The Orient-Institut Beirut Page has moved, you will be automatically redirected immediately. If your browser doesn't support redirection, please click the following link www.orient-institut.org

Orient-Institut Beirut

in der Stiftung DGIA

Gefördert von der Fritz Thyssen-Stiftung

Forschungsprojekt: Neue sabäische Inschriften aus Mahram Bilqis (Marib), Jemen

Prof. Manfred Kropp (Orient-Institut Beirut), Dr. Mohammed Maraqten und Prof. Dr. Yusuf Abdallah (Universität Sanaa, Jemen).

Im Zentrum des Forschungsprojekts steht die Veröffentlichung und das Studium neu entdeckter sabäischer Inschriften aus dem Awam-Tempel / Mahram Bilqis, in Marib, Jemen, dem Haupt- und Staatstempel des sabäischen Reiches. Von über 400 Texten werden in repräsentativer Auswahl nach Gattung und Wichtigkeit als historische Quelle 100 von Dr. M. Maraqten, 20 von Prof. Yusuf Abdallah in Zusammenarbeit mit Prof. M. Kropp bearbeitet.
Die Votivinschriften berücksichtigen die verschiedenen Gruppen von Dedikanten –Männer, Frauen, Stämmen usw. –und deren Motive. Neben diesem Hauptteil der Auswahl wurden mehrere Königsinschriften aufgenommen. Sie beleuchten die Beziehungen des vorislamischen Südarabien zu Nordarabien und Äthiopien. Drei Bauinschriften berichten über die architektonische Entwicklung des Tempels. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass häufig Frauen Urheber von Inschriften sind, wie auch die Existenz zweier literarischer Stücke unter diesem Gebrauchsschriftgut; literarische Texte aus dem altsüdarabischen Bereich sind höchst selten. Die Rechtsurkunden stehen aber im Zentrum des Projekts. Sie umfassen Gesetze, Urteile, Verordnungen und Königs- und Tempelerlasse. Wichtig sind hier die Reinheitsgebote (implizit enthalten in den Buß- und Sühneinschriften), die klare Parallelen zu denen im späteren Islam aufweisen. Wichtige Datierungen, aber auch Verbreitung und Heilung von Krankheiten zählen zum faktischen Ertrag dieser Texte.
Das dokumentierte Ergebnis dieses Forschungsprojekts wird als Monographie in der Reihe „Beiruter Texte und Studien“ des Orient-Instituts Beirut erscheinen.

Bild (6.6MByte, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der AFSM )

Wissenschaftliche Aktivitäten von Mohammed Maraqten im Rahmen des Forschungsprojektes:

  1. Epigraphic Discoveries of the American Foundation for the Study of Man at the Awam Temple (Mahram Bilqis), Marib. The season 2006’’ auf dem internationalen Kongress “Rencontres Sabéennes 10: Recent epigraphic and archaeological discoveries in South Arabia”, St. Petersburg, May 31st – June 3rd 2006.
  2. The Forgotten Archives of Pre-Islamic Arabia: Recent epigraphic discoveries of the American Foundation for the Study of Man at Mahram Bilqis, Marib, Yemen wurde gehalten am 1 .2. 2007 im Orient-Institut, Beirut.
  3. Royal inscriptions and inscriptions mentioning kings recently discovered by the American Foundation for the Study of Man at the Awām Temple/Mahram Bilqis, Marib: A general Report, gehalten auf dem Kongress “The Sixth International Conference on the Yemeni Civilization (Rencontres Sabéennes XI) Aden University, 3-5 April 2007”, Aden, Jemen.
  4. Neue epigraphische Funde aus dem Awām Tempel/Mahram Bilqis, in der Nähe von Marib, Jemen, Gastvortrag gehalten am 14.05.2007 im Seminar für Semitistik und Arabistik der Freien Universität, Berlin.